Gabelstapler

Wir bilden Sie entsprechend den Unfall-Verhütungs-Vorschriften BGV A 1 (Grundsätze der Prävention)
D 27 (Flurförderzeuge) und dem Grundsatz BGG 925 (Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand )  zu Gabelstaplerfahrern aus.

Inhalte der Ausbildung:

 

· Rechtliche Grundlagen und Unfallgeschehen

· Aufbau / Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten

· Antriebsarten

· Betrieb allgemein und regelmäßige Prüfungen

· Umgang mit Last und Sondereinsätze

· Verkehrsregeln und Verkehrswege

· Einweisung / tägliche Einsatzprüfung am Gabelstapler

· Standsicherheit, Gewichtsverteilung, zulässige Lasten, Lastdiagramme

· Hinweise auf Gefahrstellen

· Praktische Fahr und Stapelübungen nach BGG 925

· Bestimmungen beim Abstellen eines Gabelstaplers

· Abschlussprüfung in Theorie und Praxis


Achtung: Sicherheitsunterweisungen müssen jährlich erneuert werden!
 

BKF- LKW Weiterbildung 

Laut BKrFQG ist die vorgeschriebene Weiterbildung für Lkw-Fahrer in die folgenden drei Kenntnisbereiche unterteilt:

Kenntnisbereich 1

Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln


Kenntnisbereich 2
Anwendung der Vorschriften


Kenntnisbereich 3
Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung,
Logistik

Aus diesen Kenntnisbereichen wurden die fünf Weiterbildungsmodule entwickelt. Bei Abschluss der Module erhält der Lkw-Fahrer einen Eintrag der Kennziffer 95 in den Kartenführerschein. Ab diesem Zeitpunkt ist die Weiterbildung  alle fünf Jahre zu wiederholen

BKF-Bus Weiterbildung

Laut BKrFQG ist die vorgeschriebene Weiterbildung für Omnibusfahrer in die folgenden drei Kenntnisbereiche unterteilt:

Kenntnisbereich 1
Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln


Kenntnisbereich 2
Anwendung der Vorschriften


Kenntnisbereich 3
Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistung,
Logistik


Aus diesen Kenntnisbereichen wurden die fünf Weiterbildungsmodule entwickelt.

Der Termin für die Eintragung der ersten Weiterbildung im Führerschein war der 10.09.2013. Ab dem Stichdatum ist die Weiterbildung dann alle fünf Jahre zu wiederholen.

C1 

Kraftfahrzeuge, ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 , A, D1 und D mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3 500 kg, aber nicht mehr als 7500 kg, und die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Mindestalter:

18 Jahre, Vorbesitz Führerscheinklasse B notwendig.


Eingeschlossene Klassen: 

Keine

C1E

Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der

  • Klasse C1 und einem Anhänger oder Sattelanhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg bestehen, sofern die zulässige Masse der Fahrzeugkombination 12 000 kg nicht übersteigt,

  • der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger mit einer zulässigen Masse von mehr als 3 500 kg bestehen, sofern die zulässige Masse der Fahrzeugkombination 12 000 kg nicht übersteigt.

Mindestalter: 

18 Jahre, Vorbesitz Führerscheinklasse C1 notwendig


Eingeschlossene Klassen: 

BE sowie D1E, sofern der Inhaber zum Führen von Fahrzeugen der Klasse D1 berechtigt ist.

C

Kraftfahrzeuge, ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A 2, A, D1 und D mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3 500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Mindestalter: 

21 Jahre, Vorbesitz Führerscheinklasse B notwendig.


Eingeschlossene Klassen:

C1

CE

  • Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse C und Anhängern oder einem Sattelanhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg bestehen.

Mindestalter: 

21 Jahre, Vorbesitz Führerscheinklasse C notwendig.


Eingeschlossene Klassen: 

BE, C1E, T und DE, sofern er zum Führen von Fahrzeugen der Klasse D berechtigt ist.

D

Kraftfahrzeuge, ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2, A, die zur Beförderung von mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Mindestalter:

24 Jahre, Vorbesitz Führerscheinklasse B notwendig.


Eingeschlossene Klasse: 

D1

DE

Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse D und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg bestehen.

Mindestalter: 

24 Jahre, Vorbesitz Führerscheinklasse D notwendig.


Eingeschlossene Klasse: 

BE, D1E

Beschleunigte Grundqualifikation gemäß Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG)

 

Die beschleunigte Grundqualifikation ist eine zusätzliche Ausbildung die jeder Kraftfahrer, der im gewerblichen
Güter- oder Personenverkehr tätig sein möchte, erwerben muss. Diese Neuregelung gilt seit dem 10. September 2008 für Busfahrer bzw. seit dem 10. September 2009 für alle LKW Fahrer.

Wer ab diesem Stichtag einen Lkw- bzw. Bus-Führerschein erwerben möchte (Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C /CE oder D/DE), muss zusätzlich den Erwerb der „beschleunigten Grundqualifikation“ durch die sogenannte Schlüsselnummer 95 in seinem Führerschein nachweisen.


Die "Schlüsselnummer 95", und somit die Berechtigung zum gewerblichen Fahren im Güter- oder Personenverkehr, erhalten Sie durch die erfolgreiche Teilnahme an der beschleunigten Grundqualifikation. Diese Schulung umfasst insgesamt 140 Unterrichtseinheiten der theoretischen und praktischen Ausbildung. Die Teilnahme wird durch eine schriftliche Prüfung vor der Industrie und Handelskammer abgeschlossen. Bei dieser Schulung gibt es keine Möglichkeit die Prüfung in einer Fremdsprache abzulegen.
Nach Erhalt der Bescheinigung (IHK) reichen Sie diese bei der Führerscheinstelle ein. Dort wird Ihnen anschließend die "Kennziffer 95" in Ihren Führerschein eingetragen.

Lehrgangsdauer

  • 140-Stunden zu je 60 Minuten (theoretischer und praktischer Ausbildung)

  • schriftliche Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer

Höpfingen - Walldürn - Buchen

© 2020 Fahrschule Schnell

KONTAKT

Fahrschule

Thorsten Schnell

Heidelberger Str. 8

74746 Höpfingen

Telefon:  06282 - 95587

Mobil :  0171 - 6952339

Telefax:  06282- 928333

E-Mail: info@fahrschule-schnell.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag :

8.00 - 13.00 Uhr

Bitte die Corona Sonderregelung

auf der 

Corona-Sonderseite

beachten !!

RESSOURCEN

NEWSLETTER

ABONNIEREN